june, 2020

15jun09:0017:00swiss pensions conference 2020, more value for moneyRüschlikonEvent Type:ConferenceLocation:Ruschlikon

Event Details

MORE VALUE FOR MONEY
Wo sind die Renditen versteckt?

Konsens ist, dass die Zinsen länger als erwartet tief oder sogar negativ bleiben werden. Entsprechend schwierig ist es für Schweizer Pensionskassen, eine ausreichend hohe reale Rendite zu erwirtschaften. So ist heute jeder Basispunkt erwartete und effektive Rendite „Gold“ wert, um die Lage einer Pensionskasse zu verbessern. (Um dies zu erreichen können die Verwaltungskosten gesenkt werden, wobei in diesem Fall das Einsparungspotential in der Regel stark begrenzt ist.) Der Lösungsansatz weiterer Einsparungen bei den Verwaltungskosten ist zwar bei einigen Pensionskassen möglich, lösen das Problem der negativen Zinsen aber nicht ansatzweise. Der Weg einer Erhöhung des Risikos durch eine Reduktion der Obligationenquote zugunsten von Aktien oder riskanteren Unternehmensanleihen oder -krediten wird deshalb immer häufiger gegangen, in der Hoffnung, dass das zusätzliche Risiko mit höheren Erträgen kompensiert wird. (Oder es wird versucht, den Ertrag zu steigern, wobei es dafür bekanntermassen keine Garantien gibt.)

Debattieren möchten wir – ohne abschliessende Aufzählung – verschiedene Gesichtspunkte:
Müssen wir die Strategische Asset Allocation («SAA») neu überdenken und von den klassischen Theorien zur Portfoliokonstruktion in einem Umfeld negativer Realzinsen deutlich abweichen? In diesem Zusammenhang, welche Auswirkungen wären mit der Umlagerung von Bondallokationen auf andere Anlageklassen verbunden?
Welche Vor- und Nachteile bieten passive und aktive Anlagestile im aktuellen Umfeld?
Sind alternative Anlageklassen wie Privatmarktanlagen («Private Markets”) trotz der auch hier überwiegend stolzen Bewertungen (weiterhin) eine Lösung (, auch wenn diese erst jetzt in eine Strategische Asset Allokation einer Pensionskasse integriert werden)?
Bieten Absicherungsstrategien aus dem Bereich der Hedge Funds und des institutionellen Asset Managements Möglichkeiten die risikoreduzierenden Eigenschaften von «Fixed Income» auf eine intelligente Weise zu ersetzen.
Welche Chancen und Risiken sind beispielsweise mit der Dekarbonisierung der Weltwirtschaft, dem Aufbrechen langjähriger Wertschöpfungsketten und der Digitalisierung verbunden?
Wie stellen wir sicher, dass die Interessen von Anbietern und Destinatären gleichgerichtet sind?
Wie können wir den “Value for Money», also das Verhältnis von Risiko und Rendite zu den Kosten messen?

Beginnen möchten wir mit der Selbstanalyse einer Pensionskasse, um im Verlauf der Konferenz den Vertretern weiterer Anlageorganisationen, Wissenschaftlern, Journalisten und Experten aus der Praxis das Wort zu übergeben. Einige von Ihnen werden Sie mit provokativen und vom «Mainstream» abweichenden Thesen überraschen. (Gehört diese eher zu den Anhängerinnen der Austerität durch striktes Kostenmanagement oder sind Bereitschaft und finanzielle Lage gegeben, auch in neue Ertragsmöglichkeiten zu investieren?) SPC20 möchte diese Themen aus verschiedenen Perspektiven und in Debatten und Fallstudien beleuchten, damit Sie mit neu gewonnenen Erkenntnissen in ihre Anlageorganisation zurückkehren können.


PROGRAMM

– Dimensions of value creation at PGGM (EN)
– Kapital oder Umlage?
– Winter Is Coming. Low Expected Returns Everywhere – What Can You Do? (EN)
– Formation of Return Expectations, Identifying the Right Mix of Asset Classes to provide Attractive and Favourable Returns (EN)
– Governance als Renditetreiber – für Privatmärkte und Pensionskassen
– Measures for Value for Money – Empirical Evidence (EN)
– Controlling risk and creating value by integrating dynamic allocation in the SAA
– Tail Exposure and the Logic of Risk Taking (EN) 


ÜBER SPC

Die Swiss Pensions Conference ist ein Forum zum Nachdenken über langfristige Investitionen sowie für Diskussionen über die Ansichten institutioneller Investoren wie Pensionskassen, Sammelstiftungen, Versicherungen und deren Berater.

Die Swiss Pensions Conference wird von Praktikern für Praktiker organisiert. Sie wird von der Schweizerischen Aktuarvereinigung und von der Kammer der Pensionskassenexperten als Fortbildung anerkannt. Dies ist eine Gelegenheit, sich unter Gleichgesinnten über die vielen Probleme auszutauschen, mit denen die Akteure der beruflichen Vorsorge konfrontiert sind.

Die Veranstaltung zielt darauf ab, ein echtes Forum für institutionelle Investoren in der Schweiz zu  sein und Diskussionen und den Austausch von Ideen zwischen Teilnehmenden zu ermöglichen.


WEITERBILDUNG

Anrechnung als Weiterbildung: Teilnehmer am «Continuing Education Programm» des CFA Institute können 5 CE-Credits anrechnen. Wenn Sie die Mitgliedernummer bei der Anmeldung angeben, werden Ihnen die CE-Points automatisch gutgeschrieben. Die von Praktikern für Praktiker geschaffene Konferenz ist auch von der Schweizerische Aktuarsvereinigung und der Schweizerische Kammer der Pensionskassen-Experten als qualifizierte Aktivität mit 5 Kreditpunkten  anerkannt.

Die Teilnahme an der SPC ist ausschliesslich für Mitarbeiter und Entscheidungsträger von Pensionskassen sowie deren Beratern möglich. Darin nicht eingeschlossen sind Mitarbeiter von Finanzdienstleistern mit Verkaufsfunktion. Eine limitierte Anzahl von Tickets steht für Mitglieder der CFA Society Switzerland oder anderen Societies im Rahmen des Passport Programmes zur Verfügung. Bitte wählen Sie Ihr Ticket aus den zur Verfügung stehenden Varianten. Bei Fragen stehen wir Ihnen unter +41 41 741 00 74 zu Bürozeiten gerne zur Verfügung.

Time

(Monday) 09:00 - 17:00

Location

Swiss Re Centre for Global Dialogue

Gheistrasse 37, 8803 Rüschlikon, Zürich

Registration

ANMELDUNG

CE Credits

5 CE Credits

Speaker

  • André Frei, CFA

    André Frei, CFA

    Partners Group

    André Frei, Partner, Co-Chief Executive Officer André Frei is the Co-Chief Executive Officer of Partners Group, based in Zug. Together with David Layton, he leads the Executive Committee and the Global Executive Board. He has been with Partners Group since 2000 and has 19 years of industry experience. Previously, he served as the Chief Risk Officer of Partners Group between 2008 and 2013 and he was the Head of the Client Services business department. He holds a master's degree in mathematics from the Swiss Federal Institute of Technology (ETH) in Zurich, Switzerland. He is also a CFA charterholder.

    Partners Group

  • Christoph Bianchet, CFA

    Christoph Bianchet, CFA

    Suva

    Christoph Bianchet is Chief Investment Officer at Suva since July 2019, responsible for the investments of Suva’s balance sheet and pension fund. He was previously Head Strategic and Tactical Asset Allocation. He joined Suva in 2013 from Arecon, a boutique Asset Management Company in Zurich, which he co-founded in 2007. Prior, he spent 13 years at Credit Suisse in different roles amongst which 2 years in New York as US-economist and the last four years as Head External Investment Mandates at Winterthur Insurance, the insurance arm of Credit Suisse. He holds a Master’s Degree in Economics of the University of Zurich and is a CFA Charterholder.

    Suva

  • DR. Antti Ilmanen

    DR. Antti Ilmanen

    AQR Capital Management Europe LLP

    Antti manages AQR’s Portfolio Solutions Group, which advises institutional investors and sovereign wealth funds, and develops the firm’s broad investment ideas. Before AQR, Antti spent seven years as a senior portfolio manager at Brevan Howard, a macro hedge fund, and a decade in a variety of roles at Salomon Brothers/Citigroup. He began his career as a central bank portfolio manager in Finland. Antti earned M.Sc. degrees in economics and law from the University of Helsinki and a Ph.D. in finance from the University of Chicago. Over the years, he has advised many institutional investors, including Norway’s Government Pension Fund Global and the Government of Singapore Investment Corporation. Antti has published extensively in finance and investment journals and has received a Graham and Dodd award, the Harry M. Markowitz special distinction award, and multiple Bernstein Fabozzi/Jacobs Levy awards for his articles. His book Expected Returns (Wiley, 2011) is a broad synthesis of the central issues in investing. Antti received the CFA Institute's 2017 Leadership in Global Investment Award.

    AQR Capital Management Europe LLP

  • Jaap van Dam

    Jaap van Dam

    Principal Director of Investment Strategy at PGGM / Owner of VanDam Investment Advisory

    Jaap is an experienced and innovative Director of Strategy. Jaap is the investment director responsible for further developing and benchmarking PGGM's Investment Practice in order to stay best practice. He is currently working on PFZW's Investment Strategy 2025. Jaap has broad knowledge and experience on strategy, investment policy formulation, asset allocation and value chain design. In 2013 he was voted CIO / “Investment Head of the Year” by aiCIO. Current other activities include being chairman of the VBDO, the Dutch Association of Investors for Sustainable Development, Chairman of European Chapter of the 300 Club and Member of the Research Committee International Centre for Pension Management (ICPM). Together with Kees Koedijk and Alfred Slager he authored “Achieving Investment Excellence: A Practical Guide for Trustees of Pension Funds, Endowments and Foundations.” Jaap holds a Masters Degree in Finance from the Erasmus University Rotterdam.

    Principal Director of Investment Strategy at PGGM / Owner of VanDam Investment Advisory

  • Michael Ferber

    Michael Ferber

    NZZ

    Michael Ferber ist seit 2006 Redaktor im Ressort Wirtschaft bei der Neuen Zürcher Zeitung, Leiter des Teams Finanzen und seit 2018 Arbeitnehmervertreter im Stiftungsrat der Pensionskasse der NZZ-Mediengruppe. Von 2003 bis 2006 war er als wissenschaftlicher Mitarbeiter im Deutschen Bundestag tätig, im Anschluss an eine zweieinhalbjährige Tätigkeit bei der Verlagsgruppe Handelsblatt. Ferber verfügt über Abschlüsse in Politikwissenschaft und Betriebswirtschaftslehre. Zudem absolvierte er die Georg von Holtzbrinck-Schule für Wirtschaftsjournalisten. Er hat mehrere Bücher verfasst, unter anderem «Was Sie über Altersvorsorgewissen sollten» (2020, mit Damian Gliott und Florian Schubiger).

    NZZ

  • Mike Heale

    Mike Heale

    CEM Benchmarking, Inc.

    Mike is responsible for global business development and client service for CEM’s investment and administration benchmarking clients. His personal clients include leading pension and sovereign wealth funds in Asia, Canada, Europe, the Middle-East, and the United States. Mike has an undergraduate degree in Physical Health and Education from Laurentian University and an MBA from the Richard Ivey School of Business, University of Western Ontario. Prior to joining CEM in 1999, Mike had 12 years of pension and life insurance marketing experience. He started his career in education as a basketball coach and teacher at Laurentian University. Mike is a frequent speaker at global pension and investment conferences where he shares performance and best practice insights from the CEM research program. Recent industry papers that Mike has co-authored include: -The time has come for standardized total cost disclosure for private equity -Private equity cost disclosure – a problem and the solution -A hedge fund performance reality check -Managing costs and optimizing outcomes (chapter in the book: Saving the Next Billion from Old Age Poverty) He is the creator and leader of CEM’s Global Leaders Service, a research group consisting of leading global pension and sovereign wealth funds. Mike has played a major role in CEM’s contributions to national pension system reviews including: -Finland -United Kingdom, Local Government Pension System -AIOS - for the nine mandatory DC country AIOS members in Latin America

    CEM Benchmarking, Inc.

  • Nassim Nicholas Taleb

    Nassim Nicholas Taleb

    Universa

    Nassim Nicholas Taleb spent 21 years as a risk taker (quantitative trader) before becoming a researcher in philosophical, mathematical and (mostly) practical problems with probability. 
 Taleb is the author of a multivolume essay, the Incerto (The Black Swan, Fooled by Randomness, Antifragile, and Skin in the Game) covering broad facets of uncertainty. It has been translated into 39 languages. In addition to his trader life, Taleb has also written, as a backup of the Incerto, more than 70 scholarly papers in statistical physics, statistics, philosophy, ethics, economics, international affairs, and quantitative finance, all around the notion of risk and probability. Taleb is currently Distinguished Professor of Risk Engineering at NYU's Tandon School of Engineering (only a quarter time position) [and, finance related bio only: scientific advisor for Universa Investments]. His current focus is on the properties of systems that can handle disorder ("antifragile"). Taleb refuses all honors and anything that "turns knowledge into a spectator sport".

    Universa

  • Werner Vontobel

    Werner Vontobel

    Blick

    „Vontobel ordnet ein“,s’appelle la rubrique que Werner Vontobel écrit dans le Blick. Est c’est ainsi que le journaliste et economiste travaille: Il met ça dans le contexte: Le monde des finances dans celui de l’économie réelle, le marché dans celui de l’économie, et celle-ci dans le système écologique. Ça aide souvent à mieux comprendre le probleme et à poser la bonne question. Par exemple: Si l’on met notre système de prévoyance des le contexte de l’ état actuel de notre économie nationale, on commence à soupçonner, que nous souffrons d’une massive surdose de capitalisation. Si l’on comprend que le marché est un sous-systeme de l’economie, on commence à se demander, s’il ne convient pas de diminuer le poids de l’économie marchande en faveur de l’économie de proximitée. Vontobel a promue en sciences économiqiues à Bâle, il a travaillé pour le TagesAnzeiger, la Weltwoche, pour CASH et il continue à écrire pour Blick ainsi que pour des publications spécialisées dans le domaine économique. Il a servi deux fois dans le Conseil de Fondation de sa caisse de pension. Il a écrit une douzaine le livres. Son prochain va paraitre bientôt. Voire aussi: https://makroskop.eu/author/werner-vontobel/ www.werner-vontobel.ch www.oekonomenstimme.org https://de.wikipedia.org/wiki/Werner_Vontobel „Vontobel ordnet ein“, heisst die Kolumne von Werner Vontobel im Blick. Und so arbeitet der Ökonom und Journalist auch. Er ordnet ein: Die Welt der Finanzen in die Realwirtschaft, den Markt in die Wirtschaft, die Wirtschaft in die Gesellschaft und diese in die Umwelt. Daraus ergeben sich neue Einsichten. Ordnet man etwa das Vorsorgesystem eines Landes in dessen Wirtschaftsstruktur ein, keimt der Verdacht auf, dass die Schweiz unter viel zu viel Kapitaldeckung leidet. Sieht man den Markt als Subsystem der Wirtschaft, erkennt man, dass der Markt auf Kollisionskurs ist. Vontobel hat in Basel Wirtschaft studiert und war für den TA, die Weltwoche, für CASH und ist für die Blick-Gruppe tätig. Er hat ein rundes Dutzend einschlägige Bücher geschrieben.

    Blick

Sponsors

PLATIN SPONSOREN




GOLD SPONSOREN




Volunteer Team

Walter Bareiss, CFA, VI VorsorgeInvest AG

Reto Fass, CFA, Albin Kistler AG

Rens Götz, CFA, ABB

Oliver Grimm, CFA, Pensionskasse Stadt Zürich

Daniel Ritz, CFA, Unigestion SA

Jan-Ulrich Salchow, CFA, CAIA, ECOFIN Investment Consulting AG

Reinhard Zimmermann, CFA, FRM, CAIA, CFA Society Switzerland

Media & Testimonials

Die Swiss Pension Conference hebt sich von anderen Konferenzen durch den Praxis relevanten Inhalt und die Transparenz beim Sponsoring ab. — Marco Bagutti, CFA, Leiter Kapitalanlagen Stiftung Auffangeinrichtung BVG


Aktuelle Themen, breit debattiert: Die Swiss Pensions Conference gehört in die Agenda jedes Entscheidungsträgers von Schweizer Personalvorsorgeeinrichtungen. Mehr denn je! — Prof. Dr. Heinz Zimmermann, Universität Basel, Berater des Stiftungsrates der Anlagestiftung AVADIS


Die Swiss Pension Conference fördert den Austausch mit Peers. Ein gegenseitiger Nutzen, der durch die praktischen Einblicke in den Workshop gesteigert wird. — Daniel Hutter, Leiter Managerselektion, Pensionskasse SBB

X
X
X
X
X